TURP Breitensportlehrgang in Bingen / 19 Trainingseinheiten mit 6 Referenten

180 Taekwondosportlerinnen und -sportler trafen sich am 29.09.2018 in Bingen um gemeinsam zu trainieren, Kontakte zu pflegen und Neue zu knüpfen.

TURP-Lehrgang 2-2018Breitensportreferent André Simon begrüßte um 9:15 Uhr alle Teilnehmer sowie Referenten und bedankte sich bei TURP Präsident Horst Sperling und dem Taekwondo Club Bingen für die Bereitstellung der Rundsporthalle. Der neue Wertebanner der DTU Jugend schmückte die Halle und wurde so den Teilnehmern erstmals präsentiert. In Zusammenarbeit mit dem Aktionsbündnis „Alkoholfrei Sport genießen“, auch zu diesem Thema schmückte ein weiterer Banner die Halle, stand den Teilnehmern Infomaterial zu diesem Thema zur Verfügung.

Nach dem gemeinsamen Aufwärmen konnten die Teilnehmer auf 4 Trainingsflächen unter 19 verschiedenen Trainingseinheiten wählen.

Benedict Arnold (2. Dan Taekwondo und Kreisjugendleiter Alzey-Worms)  informierte zum Thema Jugendarbeit und Zuschüsse im Verein. Bei Klaus Sommer (3. Dan Taekwondo, Vizepräsident Technik und Landestrainer Poomsae der TURP) und Thomas Sommer (3. Dan Taekwondo, Welt- und Europameister Poomsae und Landestrainer der TURP) konnten sich alle auf den neuesten Stand im Poomsae-Bereich bringen.

Die Trainingseinheiten im Wettkampf-Bereich übernahm Eugen Kiefer (3. Dan Taekwondo, Landesstützpunkttrainer Wettkampf am Sportzentrum Altenkirchen). Christian Braun (Head Instructor Open Mind Combat und 8. Dan Combat Ju-Jutsu CJJJIF) war für den Bereich Selbstverteidigung zuständig.

Patrick Herring (Einsatztrainer aus Mainz, Grappling bei Suum Cuique Mainz e.V.) zeigte Grundlagen und Notfalltechniken im Bodenkampf.

Um 16:45 Uhr endete ein toller und anstrengender Lehrgangstag mit einem Dank an alle Referenten und Teilnehmer.

Bei der Deutschen Meisterschaft Poomsae in Bordesholm errangen Jana Abt (Koryo Kaiserslautern), Jessica Pütz (PSV Trier) und Jessica Rau (TC Schleiden) erneut die Goldmedaille im Teamwettbewerb. Nach dem Sieg bei der British Open ist dies ein weiterer großartiger Erfolg des Teams. 

Bei den British Open Poomsae in London errangen Jana Abt (Koryo Kaiserslautern), Jessica Pütz (PSV Trier) und Jessica Rau (PSV Trier / TC Schleiden) die Goldmedaille im Teamwettbewerb.

Das Interesse am TURP- Lehrgang war auch dieses Mal wieder riesengroß.

Am 05.05.2018 konnten 215 Teilnehmer aus Rheinland-Pfalz, Hessen, Nordrhein-Westfalen und dem Saarland bei wunderschönem Wetter durch Breitensportreferent André Simon, und TURP Präsident Horst Sperling, in der Rundsporthalle in Bingen begrüßt werden.

20 Trainingseinheiten mit 6 Referenten auf 4 Trainingsflächen, ob jung oder alt, Anfänger oder Fortgeschrittene, für jeden war etwas dabei; Breitensport pur.

Gemeinsam starteten alle Teilnehmer mit einer Einheit TosoX unter Leitung von Klaus-Dieter Weiland (1. Dan Taekwondo und lizenzierter TosoX Instructor).

Als Referent für den Formenbereich war Welt- und Europameister Thomas Sommer (3. Dan Taekwondo und Landestrainer Poomsae der TURP) tätig. Das Wettkampftraining übernahm Eugen Kiefer (3. Dan Taekwondo und Cheftrainer Sporting Taekwondo).

Herbert Simon (7. Dan Taekwondo und Anti-Terror-Streetfight Instructor) und André Simon (5. Dan Taekwondo und Anti-Terror-Streetfight Instructor) zeigten prüfungsorientierte Selbstverteidigung. Für Kinder und Jugendliche wurden spezielle Einheiten Sicherheitstraining (Sicherer Schulweg, Nein sagen, Nicht mit mir!) angeboten.

Zuständig für diese Einheiten war Marco Wohlgemuth (3. Dan Karate / 3. Senjutsu und Gewaltpräventionspädagoge).

In der Mittagspause konnten sich alle Teilnehmer mit einem asiatischen Gericht stärken. Nach der Mittagspause wurde noch eine weitere Einheit TosoX mit Klaus-Dieter Weiland angeboten.

Um 16:30 Uhr endete ein langer Lehrgangstag, bei dem alt und jung gemeinsam trainierten und neue Kontakte geknüpft wurden. Einfach ein toller Taekwondo-Breitensporttag in Bingen!

 

 

 

Internationaler Hessenpokal 2018

In einem Teilnehmerfeld von über 260 Sportlern aus 4 Bundesländern sowie aus Spanien, Luxemburg und der Türkei konnte die Taekwondo Union Rheinland-Pfalz mit 11 Gold, 8 Silber und 10 Bronzemedaillen die Mannschaftswertung für sich entscheiden. Das TURP-Team bestand aus 6 rheinland-pfälzischen Vereinen. Die Leistungen waren sehr ansprechend, insbesondere die jüngsten Starter konnten ihre Gewichtsklassen für sich entscheiden.

 

 

 

 

 

 

 

Kommende Termine

Partner

  • Besucher 210701
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen