Am 27.04.2024 fand der erste TURP- Lehrgang in diesem Jahr statt. Dabei besuchten 187 SportlerInnen aus ganz Rheinland-Pfalz die Trainingseinheiten unserer erstklassigen Referenten.

Eugen Kiefer (Vizepräsident Zweikampf und Stützpunkttrainer Nord der TURP) bot dabei ein umfassendes Programm rund um den Zweikampf. In diesen Einheiten bekamen die Sportler ein Gefühl dafür, wie vielfältig sich dieser Bereich des Taekwondos gestaltet und wie er optimal trainiert werden kann.

Vizepräsident Technik und Landestrainer Klaus Sommer brachte den SportlerInnen ein breites Spektrum an Poomsaen. Dabei konzentrierte er sich nicht nur auf den bloßen Ablauf, sondern auch auf die genaue Ausführung spezifischer Techniken und Schrittstellungen.

Die Einheiten von Andreas Grote umfassten die Welt der Selbstverteidigung. Dabei erstellte er ein breites Programm an Verteidigungstechniken. Von waffenloser Selbstverteidigung bis hin zur Selbstverteidigung gegen Messer- und Stockangriffe erklärte Andreas die unterschiedlichsten Möglichkeiten, um sich zu schützen.

Martin Grauer spezialisierte sich in seinen Trainingseinheiten besonders auf TrainerInnen und Kinder. Den Trainern und Interessierten bot er eine Einweisung in die neue Prüfungsordnung. Zudem veranschaulichte er die Effizienz der Videoanalyse im Traineralltag. Für die jüngeren Teilnehmer des Lehrgangs erklärte Martin auf spielerische Weise das Thema Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Kinder.

Herbert Simon führte die TeilnehmerInnen in die Welt des Qi-Gongs. Dabei legte er seinen Fokus auf Übungen, die den Anwesenden einen Ausgleich zu dem stressigen Alltag bieten sollten.

 

 

 

 

 

Bei der Tallinn Open konnte Viviana Valentino abliefern. Mit einer herausragenden Leistung gewann die Bundeskaderathletin in ihrem ersten Kampf gegen Finnland. Im Medallienkampf behauptete sich Viviana mit Bravour gegen eine künftige Olympiateilnehmerin aus Ägypten. Nach diesem erstklassigen Erfolg hatte die TURP-Sportlerin die Bronze Medaille sicher. Im Anschluss an zwei stark erkämpfte Siege musste sich Viviana im Halbfinale gegen ihre Gegnerin aus China geschlagen geben

Bericht von Andrè Simon

Erster Dan-Vorbereitungslehrgang 2024 in Trier

 

Mit 16 Teilnehmern war der erste Dan-Vorbereitungslehrgang 2024 sehr gut besucht.

Als Referenten waren Horst Sperling (Präsident der Turp), Marin Grauer (Referent für Lehrwesen) und Landesprüfungsreferent André Simon tätig. Die einzelnen Pflicht- sowie Wahlbereiche nach der neuen Prüfungsordnung wurden trainiert bzw. durchgesprochen und offene Fragen zur Prüfung geklärt.

 

Als Ausrichter hat sich der PST Trier zur Verfügung gestellt, hierfür herzlichen Dank.

Die kommende Landes-Dan-Prüfung am 22.06.2024 findet in Trier statt und Zuschauer sind herzlich willkommen.

 

Bei der diesjährigen Europameisterschaft Poomsae in Innsbruck war das Deutsche Team kaum zu halten. Team Germany holte sich einen Sieg nach dem nächsten.
Auch die TURP-Sportlerinnen Ksenia Bongard und Sabrina Bäthke lieferten mit einer beeindruckenden Performance ab.
Als erste Sportlerin überhaupt, gewann Ksenia Bongard den EM-Titel in der Klasse Kadetten weiblich und schreibt damit Geschichte.
Nicht nur im Einzel-, sondern auch im Paarlauf holten sich die beiden Kadetten-Europameister Ksenia Bongard und Matteo-Won Campana mit einer überragenden Leistung die Goldmedaille.
Sabrina Bäthke startete im Team mit Bärbel Rainer und Angelika Bussmann. Durch ihre starke Teamleistung gewannen die drei bei ihrer ersten gemeinsamen EM direkt die Silbermedaille.

Was für eine grandiose Leistung des TURP Kaders!

 

An diesem Wochenende trafen sich 150 SportlerInnen aus ganz Rheinland-Pfalz, um gemeinsam an dem Breitensport-Lehrgang der TURP teilzunehmen.

Gemeinsam mit sechs Referenten bot die TURP den Teilnehmern ein sehr breites Spektrum an Trainingsmöglichkeiten an. Zu den Referenten gehörten Klaus Sommer (Landestrainer Technik & Vizepräsident Technik), Eugen Kiefer (Stützpunkttrainer Nord & Vizepräsident Zweikampf), Christian Braun, Martin Grauer (Bildungsreferent), Herbert Simon und André Simon.
Die großartige Organisation des Lehrgangs ist dem neuen Breitensportreferent Silverio Santos und Präsident Horst Sperling zu verdanken.
Die TURP ermöglichte den SporterInnen so eine breite Auswahl aus Poomsae, Zweikampf, Selbstverteidigung, Qi Gong, Bruchtest, Trainerfortbildung und Selbstverteidigung für Kinder.

Ein Highlight des Lehrgangs waren die Ehrungen.
Durch die Nominierung für die Europameisterschaft Poomsae 2023 in Innsbruck verdienten sich Ksenia Bongard und Sabrina Bäthke die Ehrennadel der TURP in Bronze.
Zudem ehrte der Präsident Horst Sperling, im Namen der DTU, den Verein T.V. Bornich für ihr 40-jähriges Bestehen in der DTU.

Wir danken allen, die an diesem Lehrgang teilnahmen, ohne euch wäre ein solches Event nicht möglich!
Bis zum nächsten Mal!

 

 

Partner

Kommende Termine