Zum Poomsaelehrgang der TURP in Wörstadt fanden sich über 80 Taekwondosportler ein. Der Taekwondo und Allkampf Club Armsheim um Vorsitzenden Andreas Ullmer glänzte erneut als ausrichtender Verein. Auch die Referentenauswahl um Weltmeister Thomas Sommer konnte sich sehen lassen. Neben Thomas referierten mit Cyra de Rama, Jennifer Weis, Jana Abt und Roger Kosternich vier weitere WM- und EM-Medaillengewinner bei diesem Lehrgang.

Im Vorfeld der Kadetten-Weltmeisterschaft hat das ZDF einen Kurzbeitrag von TURP-WM-Teilnehmer René Ackermann gedreht. Dieser wird einen Tag vor seinem WM-Einsatz am Donnerstag, den 24. Juli um 19:50 Uhr in der Sendung "Logo" auf dem Kinderkanal KIKA ausgestrahlt wird. Der Beitrag wird auch eine Woche online auf  http://www.tivi.de/tiviVideos/kanal/886354?view=flash (3 Seite) zu finden sein.

Weit mehr als 100 teilnehmer fanden sich zum Jugend-, und Schülerlehrgang der TURP in Wörstadt ein. Der ausrichtende Taekwondo und Allkampf Club Armsheim um Vorsitzenden Andreas Ullmer sorge für gute Rahmenbedingungen, die Referenten Thomas Sommer (Technik), Sasan Dalirnejad (Kampf) und Stafan Louis (Selbstverteidigung) für anspruchsvolle Trainingseinheiten.

Mannschaftswertung:

Platz 1 - Taekwondo Club Bingen

Platz 2 - Taekwondo Club Armsheim

Platz 3 - Koryo Kaiserslautern

René Ackermann für Taekwondo Kadetten-Weltmeisterschaft nominiert

Rheinland-pfälzisches Nachwuchstalent René Ackermann löst das Ticket für die Welt-Titelkämpfe der 12-14-jährigen, die Ende des Monats in der aserbaidschanischen Metropole Baku zur Austragung kommen. Bei der Premiere der Kadetten-Weltmeisterschaft die vom 24.-27. Juli in Aserbaidschan stattfindet ist auch ein Rheinland-Pfälzer mit von der Partie. René Ackermann vom Taekwondo Club Ingelheim wird in Aserbaidschan die deutschen Farben in der Gewichtsklasse bis 41 Kilogramm vertreten. Der 13-jährige Rotweinstädter wurde von der Deutschen Taekwondo Union aufgrund seiner hervorragenden Resultate in diesem und dem vergangenen Jahr für die höchste Meisterschaft in dieser Altersklasse nominiert. Nicht zuletzt seine überragenden Siege bei der Deutschen Meisterschaft und der Belgian Open sowie sein dritter Platz bei der vergangenen Kadetten-Europameisterschaft brachten dem jungen Ingelheimer nun die Chance auch um die begehrten WM-Medaillen kämpfen. Und dem Ausnahmetalent werden auch von seinem Heim- und Landestrainer Sasan Dalirnejad, der René zu der WM begleiten wird, durchaus Medaillenchancen eingeräumt: „René hat in den vergangenen Monaten hart trainiert und viele Turniere sehr erfolgreich bestritten. Er geht mental wie auch körperlich gut vorbereitet in die WM. Bei einer guten Auslosung und entsprechender Tagesform hat er durchaus das Zeug dazu, in die Medaillenränge vorzustoßen.“ Lautet seine Einschätzung zu den Chancen seines Schützlings.

Wollen erneut nach der Medaille greifen – René und Trainer Sasan Dalirnejad