Gelungenes Nationalmannschaftsdebüt

Bei der mit über 1000 Wettkämpfern stark besetzten Austrian Open in Innsbruck feierten die TURP-Ausnahmetalente Viviana Valentino und Jona Pörsch ihre Debüts in der Deutschen Kadetten Nationalmannschaft. Bundesnachwuchstrainer Marco Scheiterbauer nominierte die 13-jährige Bad Kreuznacherin und den 14-jährigen Ingelheimer für das Weltranglistenturnier in Österreich als Test für die in drei Monaten anstehende Kadetten-Europameisterschaft. Und Beide konnten das in sie gesetzte Vertrauen erfüllen und den Erwartungen standhalten.

Jona Pörsch gelang es mit einer überzeugenden Leistung einem guten dritten Platz in der Klasse bis 61 Kilogramm erkämpfen. Insgesamt war es bereits die sechste Medaille in Folge bei Weltranglistenturnieren für den amtierenden Deutschen Kadetten-Meister. Mit diesem Erfolg und den ersten Plätzen beim President´s Cup in Bonn und der Dutch Open in Eindhoven sowie den zweiten Plätzen bei der German und der Belgian Open gehört der junge Ingelheimer zu den deutschen Medaillenhoffnungen für die Kadetten-Europameisterschaft in Bukarest.

Belgian Open Siegerin Viviana Valentino gelang ebenfalls bei ihrem ersten Start für die Deutsche Taekwondo Union der Sprung in die Medaillenränge. In der Klasse bis 47 Kilogramm erkämpfte sie sich den dritten Rang und wird hoffentlich auch bei der Kadetten-Europameisterschaft bei der Vergabe der Medaillen eine Rolle spielen.

Viviana Valentino und Jona Pörsch mit Bundesnachwuchstrainer Marco Scheiterbauer

Mit Lena Unrau (13-Jahre) wird noch eine weitere Sportlerin der Taekwondo Union Rheinland-Pfalz bei der Kadetten-Europameisterschaft die deutschen Farben vertreten. Die Deutsche Kadetten-Vizemeisterin und German und Dutch Open Zweite wird hier in der Klasse bis 41 Kilogramm am den Start gehen. In Österreich testete sie sich schon mal an der nächsthöheren Gewichtsklasse bis 44 Kilogramm und scheiterte hier nur denkbar knapp in ihrem Auftaktkampf.

TURP-Nachwuchstalente Viviana Valentino und Jona Pörsch geben am Wochenende ihr Debüt bei der Deutschen Taekwondo Nationalmannschaft. Beim Weltranglistenturnier in Innsbruck, der Austria Open, startet beide für die Deutsche Kadettenauswahl. Die 13-jährige Bad Kreuznacherin Viviana Valentino geht hier in der Klasse bis 47 Kilogramm an den Start, der 14-jährige Ingelheimer Jona Pörsch in der Gewichtsklasse bis 61 Kilogramm. Den Einsatz im Nationalteam haben sich beide durch ihre Erfolge bei den vergangenen Weltranglistenturnieren redlich verdient. Viviana konnte die Belgian Open für sich entscheiden und wurde beim President´s Cup zweite. Der amtierende Deutsche Kadettenmeister Jona Pörsch konnte sich durch seine Erfolge bei der Dutch Open und dem President´s Cup, sowie den zweiten Plätzen bei der Belgian und der German Open für den Bundeskader empfehlen.

Die TURP wünscht beiden viel Erfolg bei ihren Nationalmannschaftsdebüts!

Aus Rheinland-Pfalz, Hessen, Baden-Württemberg und dem Saarland trafen sich rund 200 Taekwondo-Sportlerinnen und Sportler im Alter zwischen 8 und 69 Jahren aus insgesamt 25 Vereinen zum 1. Breitensportlehrgang 2016 der TURP in Mainz.

Nach dem gemeinsamen Aufwärmen konnten die Teilnehmer zwischen verschiedenen Trainingseinheiten wählen. Die beiden Landestrainer der TURP, Klaus Sommer (3. Dan) und Sasan Dalirnejad (3. Dan) leiteten die Bereiche Technik/Poomsae bzw. Wettkampf. Für den Bereich Selbstverteidigung waren Herbert Simon (7. Dan) und der Breitensportreferent der TURP, André Simon (5. Dan), zuständig. Zum Abschluss informierten die beiden Kampfrichterreferenten Vollkontakt und Technik, Anja Bahl (1. Dan) und Daniel Theisen (4. Dan), über die Neuerungen der Wettkampfregeln im Wettkampf bzw. Technik Bereich. Alternativ wurde Thai Cuc Quyen von Thanh Tran Duc (2. Dan) angeboten.

Nach der gemeinsamen Verabschiedung durch den Präsidenten der TURP, Horst Sperling (4. Dan), und dem Dank an den ausrichtenden Verein TSV Schott Mainz e.V. fuhren die Teilnehmer zufrieden und mit vielen neuen Eindrücken nach Hause.

Gerhard Springer und Anja Bahl als Kampfrichter bei der Berlin Open 2016

Erika-Hess-Eisstadion, Berlin

Erika-Hess-Eisstadion, Berlin

TURP-Nachwuchs trainiert beim Kaderlerhrgang der Jugend Nationalmannschaft in Hennef.

Sieben Nachwuchssportler/innen der TURP waren beim Bundeskaderlehrgang zur Vorbereitung auf die Austria Open dabei.

Unter der Leitung von Bundesnachwuchstrainer Marco Scheiterbauer und Nuretin Yilmaz konnten der TURP-Nachwuchs mit der deutschen Jugendelite, zu der sich einige von ihnen bereits auch zählen können, trainieren.

Kommende Termine

Partner

  • Besucher 133448